Zum Zeitungsbericht: Sanierung der Eutiner Straße mit Budaplan

Für die Sanierung der Eutiner Straße in Bad Segerberg hat die Firm Plath aus Klein Rönnau in Sachen Schachtabdeckungen ein völlig neues Verfahren angewandt. Die neuen Schachtabedeckungen von Budaplan.

Warum Schachtabdeckungen von Budaplan?

Die Probleme von stark befahrenen Straßen sind überall gleich. Die Asphaltdecke reißt und die Schachtabdeckungen sacken nach einiger Zeit deutlich ab. So entstehen „Klapperdeckel“ und „Rumpelfallen“. Fatal für Reifen und Stoßdämpfer am Auto, aber auch für Fahrrad und Motorradfahrer können die abgesackten Schachtdeckel gefährlich werden. Dank der neuen Technologie der MeierGuss Gruppe aus Rahden (NRW) sollen diese Gefahrenquellen bald der Vergangenheit angehören.

Auf der Eutiner Straße wurden die Budaplan-HO Schachtabdeckungen von der Firma Plath verbaut. Die 2014 entwickelte Variante hat einen konischen Rahmen, wirkt dadurch wie ein Pfropf und verhindert das Absinken des Schachtdeckels. Zudem sorgen spezielle Einbauprinzipien, wie die Verwendung von Schnellvergussmörtel und der abschließende hochwertige und dauerhafte Verguss, der in die schmale Fuge zwischen Schachtabdeckung und Straße eingelassen wird, für eine große Festigkeit und Nachhaltigkeit.

Plath ist zertifizierter Einbaupartner von Budaplan

Deutschlandweit hat die Firma MeierGuss nur 30 zertifizierten Einbaupartner. „In Norddeutschland haben wir nur zwei Einbaupartner, die unsere Schachtabdeckungssystem einbauen können“, erklärt Jens Hiller, technischer Vertriebsleiter der MeierGuss. Mittlerweile ist das neue System auch schon in Lübeck zur Anwendung gekommen. Das Budaplan-HO soll eine Haltbarkeit von mindestens zehn Jahren haben.

Wir verwenden Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.