Zeitungsberichte - Neue Budaplan Schachtabdeckungen für Bad Segeberg

Ein hohes Verkehrsaufkommen mit schweren PKW und massiven LKW ist die Ursache für einen schnellen Verschleiß der Fahrbahnen und der Schachabdeckungen. Die Schachtabdeckungen in Bad Segeberg müssen in Abständen von zwei bis drei Jahren kontrolliert und bei größeren Schäden ausgetauscht werden.

Durch eine neue Generation der Schachtabdeckung und einem systemgerechten Einbauverfahren, wird die Haltbarkeit der Schachtabdeckungen verbessert. Die Budaplan Schachtdeckel und das innovative Einbauverfahren wurden von dem Unternehmen Meierguss entwickel. Die Firma Plath ist eines von zwei Unternehmen in Schleswig Holstein, das zertifizierter Einbaupartner von Budaplan ist.

Inzwischen wurden die ersten 23 der neuen Schachtabdeckungen in Bad Segeberg erfolgreich eingebaut. Die Haltbarkeit der Schachtdeckel beträgt das dreifache, der normalen Schachtabdeckungen, nämlich zehn Jahre, betont Jens Hiller aus dem Unternehmen Meierguss.

Was macht Budaplan Schachtabdeckungen anders?

Der konische Rahmen der Schachtdeckel ist das Besondere an ihnen. Der Rahmen vergrößert sich zum Asphalt hin und verteilt so die Last, die auf die Schachtabdeckung einwirkt. Budaplan Schachtabdeckungen sind dadurch belastbarer als herkömmliche Gullydeckel.

Auch das Einbauverfahren ist neu und spart wertvolle Zeit. Durch die Vorarbeit mit einer Fräse, wird nur eine schmale Fuge aus Schnellvergussmörtel gegossen. Diese Fuge aus Schnellvergussmörtel macht neben der konischen Form der Abdeckungen den Unterschied zu herkömmlichen Schachtabdeckungen. Das schont den Unterbau und durch die Propfenform, kann der Schachtdeckel nicht mehr absinken.

Wir verwenden Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.